SwissView
Long

DAX: Kursfristig 13.000 bis 13.400 Punkte

TVC:DEU30   DAX Index
Auf den DAX             wirken seit Anfang November mehrere Faktoren, die das Sentiment massiv eingetrübt haben (siehe nachfolgende Comments, die fortlaufend aktualsiert werden).

Am 5. und 7. März 2018 zeigt der DAX             jeweils Kursmuster, die starke Indizien für eine Bodenbildung liefern:

- Nach negativ empfundenen, wichtigen news eröffnet der DAX             jeweils deutlich mit gap down im Minus
- Beide Trigger waren Geopolitische News (Wahlsieg der Populisten in Italien, Rücktritt von Garry Cohn)
- An beiden Handelstagen bildet der DAX             ein bullish engulfing pattern aus: https://invst.ly/6uq8b

Aus den Charts lässt sich der Rückschluss ziehen, dass aktuell negative Nachrichten kurzfristig keine neuen Lows mehr generieren können. Die Sentiment Analysen sowohl für den DAX             als auch für die US-Aktienmärkte haben in der Vorwoche Panik Niveaus signalisiert respektive beim VIX             am 6. Februar 2018 ein Mehrjahreshoch generiert (Charts jeweils bitte anklicken um facts & figures zu laden):

Sentimentanalyse DAX:



Sentiment Analyse US Märkte:


VIX:


Ebenfalls kein Momentum zur downside erzeugt die Wahl in Italien vom 4. März 2018 ( https://en.wikipedia.org/wiki/Italian_general_election,_2018 ) . BRIDGEWATER wettet weiterhin mit fast 22 Mrd. Dollar grossen Shortpositionen (https://www.bloombergquint.com/global-economics/2018/02/22/europe-hits-a-speed-bump-on-road-to-sustaining-strong-growth) auf Chaos nach der Wahl in Italien (Charts jeweils bitte anklicken um facts & figures zu laden):

Wahl Italien, 4. März 2018 vs. "Rise of Populism Trades 2016 - 2018)



Bridgewater hat in kurzer Zeit Shortpositionen auf den Europäischen Aktienmarkt in Höhe von 22 Mrd. US-Dollar eröffnet:



Kursziele DAX:
Bei Bodenbildungen lassen sich Kursziele aus den jeweiligen Umkehrformationen herleiten. Bei Doppelboden Pattern ist dies jeweils die Differenz (in Punkten) zwischen dem jeweiligen low und der Neckline. Im Chart dieser Trading Idea lassen sich zwei dieser Wegstrecken ableiten, die jeweils getriggert werden können, wenn die betreffenden Necklines von unten nach oben durchbrochen werden. Das erste Kursziel liegt bei 13.000 Punkten, das zweite Kursziel im Bereich der letzten All Time Highs.



Quellen:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/donald-trumps-globalisierungs-gegengewicht-gary-cohn-geht-15481628.html
https://www.nzz.ch/international/schwierige-pattsituation-in-italien-ld.1363239?reduced=true


Trade active: Zum Vergleich:

BRIDGEWATER hat im wesentlich kleineren Europäischen Aktienmarkt innerhalb von wenigen Handelstagen Aktien im Wert von 22 Mrd. Dollar auf den Markt geworfen:

"Investors staged a near-record exodus from US stocks in February

Funds that focus on U.S. stocks saw investors withdraw $41.1 billion in February, according to market data firm TrimTabs.
The total was the third-largest ever and came during a month when the Dow industrials lost about 4 percent."
Link: https://www.cnbc.com/2018/03/06/investors-staged-a-near-record-exodus-from-us-stocks-in-february.html
Trade active: "Trade War": Wäre leicht positiv für EURUSD

Strafzölle auf Stahl und Aluminium US-Regierung erwägt Ausnahmen für mehrere Länder

Donald Trump will offenbar am Donnerstag die Strafzölle für Stahl und Aluminium in Kraft setzen. Laut seiner Sprecherin ist denkbar, dass einige Länder davon ausgenommen werden, darunter Mexiko und Kanada.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/weisses-haus-erwaegt-ausnahmen-von-strafzoellen-fuer-mehrere-laender-a-1197004.html
Trade active: Trump hält an Plan fest
Republikaner bitten um Verzicht auf Strafzölle

Diese jüngsten Äußerungen weichen von der harten Haltung Trumps und einiger seiner Berater ab, die am Wochenende angekündigt hatten, die Strafzölle würden ausnahmslos für alle Länder gelten. Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn, ein überzeugter Anhänger des Freihandels, hatte sich in dem Streit um die Strafzölle nicht durchsetzen können und war am Dienstag zurückgetreten.
https://mobil.n-tv.de/politik/Republikaner-bitten-um-Verzicht-auf-Strafzoelle-article20325388.html
Trade active: Trump deutet Flexibilität bei Strafzöllen an - Beschluss erwartet

US-Präsident Donald Trump hat wenige Stunden vor seiner erwarteten Entscheidung zu Strafzöllen eine gewisse Beweglichkeit in Richtung von Verbündeten und befreundeten Nationen angedeutet. "Wir müssen unsere Stahl- und Aluminiumindustrie schützen, zur selben Zeit aber echten Freunde gegenüber, die uns beim Handel und beim Militär fair behandeln, große Flexibilität und Kooperation zeigen", schrieb Trump auf Twitter. http://de.4-traders.com/boerse-nachrichten/Trump-deutet-Flexibilitat-bei-Strafzollen-an-Beschluss-erwartet--26129993/?utm_medium=RSS&utm_source=tradingview&utm_content=20180308
Trade active: AAII Investors Sentiment, 08.03.2018: Stimmung negativ bis sehr negativ. Freier Fall Richtung Extremwerte.

26.4% BULLISH
45.2% NEUTRAL
28.4% BEARISH

Trade active: Aktien New York Schluss Trumps Einfuhrzölle lassen Anleger kalt

Die von US-Präsident Donald Trump am Donnerstag abgesegneten Einfuhrzölle haben die Wall Street vergleichsweise kalt gelassen. Der Dow Jones Industrial , der nach einem freundlichen Start zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten gependelt hatte, notierte zum Handelsschluss 0,38 Prozent im Plus bei 24 895,21 Punkten. Bereits am Mittwoch hatte der New Yorker Leitindex seine zwischenzeitlich deutlichen Verluste sichtbar eingedämmt. Der marktbreite S&P-500-Index gewann am Donnerstag 0,45 Prozent auf 2738,97 Punkte und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 stieg um 0,53 Prozent auf 6966,43 Zähler. https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10353433-aktien-new-york-schluss-trumps-einfuhrzoelle-anleger-kalt
Trade active: Handelskommissarin: EU sollte von US-Zöllen ausgenommen werden

Die Europäische Union sollte nach Ansicht von EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström von den von US-Präsident Donald Trump verhängten Zöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen werden. Das teilte sie am Donnerstagabend bei Twitter mit. "Die EU ist ein enger Verbündeter der USA", schrieb sie weiter. Sie wolle nun in den kommenden Tagen mehr Klarheit in der Sache erhalten. Am Samstag wolle sie mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lightizer in Brüssel sprechen. http://de.4-traders.com/THYSSENKRUPP-436698/news/Handelskommissarin-EU-sollte-von-US-Zollen-ausgenommen-werden-26132674/?utm_medium=RSS&utm_source=tradingview&utm_content=20180308
Trade active: Anmerkung: Für China ist die Aufhebung der Sanktionen gegen Nordkorea von höher wirtschaftlicher Bedeutung für die Grenzregion China/Nordkorea

Einladung aus Pjöngjang

Kim Jong Un und Donald Trump wollen sich treffen

Nordkoreas Machthaber hat den US-Präsidenten zu einem Treffen eingeladen. Die Nachricht ließ Kim vom nationalen Sicherheitsberater Südkoreas überbringen - ihm zufolge sagte Trump zu. Das Gespräch solle vor Mai stattfinden. http://m.spiegel.de/politik/ausland/kim-jong-un-will-donald-trump-treffen-einladung-aus-nordkorea-a-1197204.html
Trade active: Handelsstreit

Hohe Zölle, prima Show

Trotz weltweiter Kritik hat Donald Trump die umstrittenen Einfuhrzölle für Stahl und Aluminium angeordnet. Doch diese dienen weniger den US-Arbeitern - sondern vielmehr dem Image des US-Präsidenten.

Dabei ist schon die gesetzliche Grundlage für die Zölle umstritten. Die Proklamationen - eine für Stahl, eine für Alu - sind zunächst nur Absichtserklärungen. Also schwächere Versionen jener Dekrete, mit denen Trump im ersten Amtsjahr am liebsten Politik machte - und dann oft vor Gericht scheiterte. Diesmal beruft er sich auf eine Passage, genannt Section 232, eines US-Handelsgesetzes von 1962. Diese ermächtige den Präsidenten nach Rücksprache mit dem Pentagon, gewisse Aspekte der Industriepolitik im Alleingang zu steuern, sofern das der "nationalen Sicherheit" diene.

Das US-Verteidigungsministerium kann jedoch keinen Engpass an militärischem Stahl und Aluminium erkennen und widerlegte damit Trumps Hauptargument. Seine Ankündigung, Mexiko, Kanada und andere Staaten von den Zöllen zu befreien, falls sie seine Forderungen erfüllen, zeigt obendrein, dass er das Spektakel nur als Druckmittel nutzt, um als knallharter Verhandler zu punkten.
http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/donald-trump-profitiert-selbst-am-meisten-von-strafzoellen-a-1197216.html
Trade active: Trump Launches Global Race for Exclusion From Steel Tariffs

More broadly, Trump threw the door open to further exclusions for countries and niche products, raising questions about whether the tariffs will have the intended effect of shoring up the domestic steel and aluminum industry to protect U.S. national security. https://www.investing.com/news/economy-news/trump-launches-global-race-for-exclusion-from-steel-tariffs-1333403
Trade active: High-performance U.S. tech stocks drive Nasdaq to record high
https://www.investing.com/news/stock-market-news/highperformance-us-tech-stocks-drive-nasdaq-to-record-high-1334870
Trade active: Treasury Secretary Mnuchin: More countries may be exempted from the tariffs
Canada and Mexico may not be the only two countries getting a break from the U.S. tariffs on imported steel and aluminum.
Treasury Secretary Steven Mnuchin tells CNBC the process will continue to determine whether other countries should be excused from the duties.
https://www.cnbc.com/2018/03/09/treasury-secretary-mnuchin-there-may-be-more-countries-exempted-from-the-tariffs.html
Trade active: "trade war" vs. Wahlen am 13.03.2018


31.03.2017 Handelskrieg eröffnet: Trump will Strafzölle, Deutschland will EU-Klage https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/31/handelskrieg-eroeffnet-trump-will-strafzoelle-deutschland-will-eu-klage/

23.01.2018: Trump macht ernst mit 'America First' - Zölle verhängt
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/gesamt-roundup-trump-macht-ernst-mit-america-first-zoelle-verhaengt-5928737

03.02.2018: Trump kündigt Stahl-Zölle an: Schwere Verwerfungen im Welthandel
https://www.wienerborse.at/en/news/apa-news-detail-en/?id=664952433

08.03.2018: US-Regierung erwägt Ausnahmen bei Schutzzöllen
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/trump-ausnahme-strafzoelle-usa-1.3895777

10.03.2018: Lamb, Saccone Rally Voters As 18th Congressional District Special Election Nears
http://pittsburgh.cbslocal.com/2018/03/10/conor-lamb-rick-saccone-special-election-rallies/

10.03.2018 Trump: Voters must support GOP in Pittsburgh-area House /2018/03/11/trump-voters-must-support-gop-in-pittsburgh-area-house-race.html#

11.03.2018 Trump: Trump stellt EU Ausnahme von Strafzöllen in Aussicht – mit Bedingungen https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-stellt-eu-ausnahme-von-strafzoellen-in-aussicht-mit-bedingungen-a2370789.html
Trade active: BILANZEN

Umsatz, Gewinne, Jobs – Dax-Konzerne stellen Rekorde auf

Die Dax-Konzerne haben 2017 ihre Gewinne auf nie da gewesene 133 Milliarden Euro gesteigert. Die Hochkonjunktur löst einen Beschäftigungsboom aus.
Source:
http://app.handelsblatt.com/unternehmen/bilanzen-umsatz-gewinne-jobs-dax-konzerne-stellen-rekorde-auf/21074762.html
Trade active: MONEY FLOW:
Investors just pumped the most money ever into stock funds for a single week

U.S. stock-focused funds took in $38.3 billion in fresh cash over the past week, a new record, according to Bank of America Merrill Lynch.
The move comes barely a month after major indexes plunged into correction territory following an inflation scare.
Investor pessimism is at its lowest level since early this year, according to the American Association of Individual Investors survey.
https://www.cnbc.com/2018/03/16/investors-just-pumped-the-most-money-ever-into-stock-funds-for-a-single-week.html
Trade active: Nach dem Brexit 2019
EU und London vereinbaren Übergangszeit

Im März 2019 tritt Großbritannien aus der Europäischen Union aus. Doch weil bis dahin wohl nicht alle Punkte des Abkommens geregelt sein werden, vereinbaren die EU und London nun eine Übergangsfrist bis Ende 2020. Sie soll die Brexit-Folgen abfedern.

Die Europäische Union und Großbritannien haben einen weiteren Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen erzielt: Sie sind sich einig über eine 21-monatige Übergangsfrist nach dem britischen EU-Austritt im März 2019, teilte der EU-Unterhändler Michel Barnier mit. Der britische Brexit-Minister David Davis sprach von "einem weiteren wichtigen Schritt". https://mobil.n-tv.de/politik/EU-und-London-vereinbaren-Ubergangszeit-article20343266.html
Trade active: US Sentiment Indikatoren zeigen "Extreme Fear". Chart für updates bitte anklicken und aufrufen.

Related Ideas

EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
DE Deutsch
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Home Stock Screener Forex Screener Crypto Screener Economic Calendar How It Works Chart Features House Rules Moderators Website & Broker Solutions Widgets Stock Charting Library Feature Request Blog & News FAQ Help & Wiki Twitter
Profile Profile Settings Account and Billing My Support Tickets Contact Support Ideas Published Followers Following Private Messages Chat Sign Out