Juni 21, 2018

Range Bars sind jetzt auf TradingView verfügbar!

Wir freuen uns, unseren Usern diesen sehr gefragten Chart-Typ vorstellen zu können. Range Bars sind einzigartig, da sie es dem Benutzer ermöglichen, die Preisbewegung des Finanzinstruments zu analysieren und gleichzeitig das Marktrauschen zu reduzieren. Rangebars berücksichtigen keine Zeit und können daher den sogenannten Clean-Chart Effekt erzeugen. Ein neuer Balken wird gebildet, wenn der Kurs, einen vom Benutzer festgelegten Wert erreicht. Wie Sie sehen können, ist dieser Ansatz ganz anders als der übliche, da er den Zeitfaktor vollständig eliminiert.

wie sind Rangebars aufgebaut?

  • Range Bar hat einen Eröffnungskurs (Open). Die Kursbewegung wird bei der Bildung des Balkens erfasst. Während dieser Zeit wächst die Größe des Balkens vom Eröffnungs-Punkt entweder nach oben oder nach unten, je nach Kurs.
  • Die Differenz zwischen dem höchsten (High) und dem niedrigsten (Low) Wert wird als Kursbewegung betrachtet.
  • Immer wenn der High – Low Punkt das Range Intervall erreicht, endet die Bildung des Rangebars.   
  • Und weiter:
    • Wenn sich der Kurs im Bereich [Low, High] bewegt, ändert sich der Schlusspunkt (Close) des Balkens.
    • Wenn der Kurs den Bereich [Low, High] überschreitet, schließt sich der Balken und der neue Balken beginnt sich zu bilden.

range

Wie man Rangebars im Chart auswählt:

Es gibt zwei Varianten:

  • Wählen Sie die Rangebars im Charttyp-Menü am oberen Rand des Chartfensters.

range_type

  • Wählen Sie das Intervall im Intervallmenü am oberen Rand des Chartfensters.

range_interval

Was bedeutet das Range-Intervall?

Das Range-Intervall legt den Bereich fest, in dem sich der Kurs bewegt, was wiederum die Bildung eines neuen Balkens auslöst.

1 Reichweite entspricht einer minimalen Kursänderung. Dieser Wert kann mit der folgenden Formel dargestellt werden.

1 Range = Min Move / Price Scale

Die Werte Min Move und Price Scale werden im Menü „Symbol Info“ angezeigt (Rechtsklick auf einen leeren Bereich im Chart > Symbol Info….).

Bitte beachten Sie, dass sich die Zeiteinstellung (M15/H1 etc.) nicht auf die Rangebar auswirkt. Daher wird bei Auswahl des Rangebar-Chart-typs das Intervall des Charts automatisch auf das Standard-Intervall oder auf das zuletzt verwendete Rangeintervall umgeschaltet.

Welche Einstellungen sind für diesen Chart-Typ verfügbar?

Schauen wir uns die Eigenschaften der Rangebars an:

range_prop

Aufwärts Farbe – Farbe der aufwärts gerichteten Balken.

Abwärts Farbe – Farbe der abwärts gerichteten Balken.

Projektion aufwärts Farbe – Farbe der Aufwärts projizierten Balken.

Projektion abwärts Farbe – Farbe der abwärts projizierten Balken.

*Projektion Bars – Balken, die auf den Daten eines temporären Balkens basieren, der sich noch im Aufbau befindet..

Phantom Bars – die Anzeigeeinstellung der virtuellen Balken

*Virtual Bars – Balken, die in Kursbereichen erstellt werden, die noch nicht gehandelt wurden.

Kurs Linie – die Anzeigeeinstellung der Linie welche den letzten Kurs wiedergibt.

Vorheriger Schlusskurs-Linie – die Anzeigeeinstellung der Linie, die den Schlusskurs des vorherigen Handelstages anzeigt.

Features und Grenzen der Range-Balken

  • Die Einstellung von 1-Minuten-Intervall-Balkenwerten (Open, [High, Low], Close) sind die Quelldaten für die Range-Balken.
  • Anpassbare (andere als vordefinierte) Intervalle sind nur für Benutzer eines kostenpflichtigen Abos; Pro Plus oder höher verfügbar.
  • Das Intervall muss mehr als 10 Bereiche betragen, um eine Idee zu veröffentlichen, die auf Bereichsleisten basiert.
  • Die „Bar-Replay“-Funktion wird für Range-Balken nicht unterstützt.